Fleisch

Wir essen so wenig wie möglich Fleisch! Erstens möchten wir die Massentierhaltung nicht unterstützen. Die allerschlimmste ist die, die obendrein noch unsere Umwelt zerstört und das ist die von Rindern. Also essen wir gar kein Rindfleisch und überhaupt keine Produkte von Rindern, wie Milch, Käse, Joghurt usw.
Trotzdem ist es gut ab und an etwas Fleisch zu essen! Da gibt es z.B. Den Serrano Schinken aus Spanien, der von den Schweinen aus der Extremadura hergestellt wird. Dei ernähren sich nur von Steineicheln. Oder gibt es kleine Bauern, die Zeigen oder Schaffleisch verkaufen usw.
Warum verzichten wir nicht ganz auf Fleisch? Ja das ist eine gute Frage. Im Fleisch sind gewisse Substanzen drin, die verhindern, dass Muskeln abgebaut werden. Nach neuesten Erkenntnissen ist es möglich alle diese Substanzen aus Pflanzlicher Nahrung zu gewinnen, aber mit viel Aufwand

Schweinebraten mit hausgemachtem Kartoffelknödel

Schweinebraten mit hausgemachtem Kartoffelknödel, einmal im Jahr?

verbunden. Ich habe ihnen mit diesem Buch eine Einfache Lebensart versprochen. Also wollen wir uns das Leben nicht künstlich kompliziert machen. Ohnehin brauche wir nur sehr geringe Mengen an Fleisch, so dass es genügt einmal in der Woche ca. 100 Gramm zu essen. Es ist doch auch eine schöne Abwechslung mal was Fleischiges zu essen. Einen tollen Lammbraten oder eine Zicklein-keule. Auch Ziege in Soße gehört zu meinen Favoriten. Unsere Salatteller können wir mit etwas Serrano Schinken garnieren, etc. Dann müssen wir uns über das Fehlen gewisser Substanzen in unserem Körper keine Sorgen machen.

Wir essen hauptsächlich pflanzliche Nahrung und Fisch. Viele tolle Rezepte für eine zellaktive Ernährung gibt es in unserer Rezepte Rubrik.

Ihr Metamorphosis Power Instruktor
Uwe G. Grimm

Ballaststoffe und Darmflora

Die Ballaststoffe kommen vor Allem in pflanzlicher Nahrung vor. Es gibt wasserlösliche und wasserunlösliche Ballaststoffe. Die Wasserlöslichen kommen vor Allem in Früchten vor und werden von den gesunden Darmbakterien als Nahrung verwendet. Die wasserunlöslichen sind Pflanzenfasern wie z.B. Weizenkleie und werden unverdaut ausgeschieden, vergrößern also das Stuhlvolumen. Essen wir wie beschreiben genügend Früchte und unser selbst gebackenes Vollkornbrot, mit vielen Körnern drin, haben wir die ideale Ballaststoffversorgung für unseren Magen-Darm-Trakt. Außerdem essen wir ja noch eine Vielzahl an Gemüsen, die alle auch Ballaststoffe enthalten.  Bei einer gesunden Darmflora und einer ausgeglichenen Ernährung, schwimmt der Stuhl, ist also leichter als Wasser.
Wenn sie seither eine Ballaststoff-arme Ernährung hatten, dann kann es am Anfang zu Blähungen kommen. Wie an Alles, muss sich unser Körper auch selbst auf unsere sehr gesunde zellaktive Ernährung, einstellen. Also lassen sie die Luft ab und freuen sie sich, dass ihr Darm auf die gesunde ballaststoffreiche Ernährung eine Antwort hat. Der Hauptgrund dafür ist, dass ihnen am Anfang eventuell Darmbakterien fehlen. Die werden nach einiger Zeit heranwachsen und dann ihre Arbeit verrichten.
Unsere Darmflora ist das Kapital auf dem die Gesundheit unseres Körpers aufbaut. Es gibt 2 starke

Ziegenkäse aus Fuerteventura

Ziegenkäse aus Fuerteventura

Gifte für unseren Darm: Doppelzucker und Fleisch. Diese Substanzen führen zu hartem Stuhlgang und zu Verdauungsstörungen. Um diese Umstände zu vermeiden, essen wir gar keinen Zucker (Doppelzucker, Kristallzucker und Nahrungsmittel die so etwas enthalten) und so wenig wie möglich Fleisch.
Sie müssen sich unsere Darmflora wie ein Aquarium vorstellen. Leiten wir Gifte hinein sterben die Fische, in unserem Fall Bakterien. Was unsere Darmflora auf einen Schlag vernichtet, ist jegliche Art von Antibiotika. Bitte vermeiden sie die Einnahme auf jeden Fall. Eine geschädigte Darmflora kann bis zu 7 Jahre brauchen bis sie wieder aufgebaut ist. Auch jede andere Art von Medikamenten sollte vermieden werden. Versuchen sie nicht, die Darmflora mit Milchprodukten aufzubauen, das ist absoluter Quatsch. Ohnehin nehmen wir nur Käse, wenn es geht Ziegen oder Schafskäse zu uns. Wir verzichten ja zum einen auf Rind Produkte und zum Anderen auf jegliche Art von Joghurt. Bitte lassen sie auf jeden Fall die Finger von Produkten mit pro-biotischen Kulturen, wie z.B. Actimel. Bitte bedenken sie dass wir keine Industrienahrung zu uns nehmen und fast alle diese Milchprodukte zählen dazu.

Eine abwechlungsreiche ballaststoffreiche Ernährung ist ausreichend und das Beste für unsere Gesundheit. Es gibt unzählige Möglichkeiten die Darmflora nach eine Behandlung mit Giften wieder aufzubauen. Sauerkraut (Milchsäurebakterien auch ohne Milch), Keimlinge und Früchte sind nur ein paar davon.

Mit einer gesunden Darmflora setzen sie den Grundstein für ein erfülltes langes Leben. Schlank, gut aussehend, athletisch, topfit und erfolgreich sind die Ansprüche die wir an uns selbst stellen wenn wir die Metamorphosis Power, die in uns steckt anzapfen. Und das geht nur mit einer gesunden ballaststoffreichen Ernährung.

Ihr Metamorphosis Power Instruktor
Uwe G. Grimm